Home / Dr. Monika Doll

 

Monika DollDr. Monika Doll has over 5 years of experience in administering the activities of the Prehistory and Archaeological Sciences groups, including paleoanthropology, at the University of Tübingen. Dr. Doll has administered the organization of several international meetings, including the inaugural annual symposium of the DFG Center for Advanced Studies “Words, Bones, Genes, Tools” in Autumn 2015. Prior to her career in higher education research administration, Dr. Doll worked domestically and abroad as a freelance archaeozoologist for nearly 15 years. A Tübingen alumna, she has broad experience in archaeological field work and laboratory research and has served as teaching assistant at the German universities of Tübingen, Bochum, and Bamberg.

1986 - 1989University of Münster: Prehistory, Classical Archaeology, Near Eastern Archaeology
1989 - 1995 University of Tübingen: Quaternary Archaeology, Prehistory, Classical Archaeology
Master Thesis: Die Tierknochen des römischen Gutshofes "Im Kreuzerfeld" bei Rottenburg am Neckar (Analysis of the faunal remains from the Roman Villa Rustica "Im Kreuzerfeld" near Rottenburg am Neckar)
Dissertation: “Haustierhaltung und Schlachtsitten des Mittelalters und der Neuzeit. Eine Synthese aus archäozoologischen, bildlichen und schriftlichen Quellen Mitteleuropas” (Husbandry and slaughtering techniques in medieval and modern times in Middle Europe: A synthesis of the osteological, pictorial and written record.)
1995 - 2012Freelance Archaeozoologist working for national and international research facilities.
2006 - 2016Freelance Teaching Assistant at the Universities of Tübingen, Bochum and Bamberg.
2009 - 2015Administrative positions at the University of Tübingen
2016M.Doll: Tiere auf Burgen und frühen Schlössern, Forschungen zu Burgen und Schlössern 16, Michael Imhof Verlag, 2016, 194-203.
M. Doll: Schweine, Schwäne, Schriftquellen: Zur interdisziplinären Auswertung osteologischer und schriftlicher Quellen am Beispiel von Schloss Horst (Gelsenkirchen).

In: Wartburg-Gesellschaft zur Erforschung von Burgen und Schlössern 16, Michael Imhof Verlag, 2016, 194-203.
2012M. Doll: Knochen, Gräber und Touristen: Tierknochenfunde aus dem Tal der Könige. In: Jenni, H. (Hrsg.): Zur modernen Geschichte des Tals der Könige. Aegiptiaca Helvetica 25, 2015, 127-171.
M. Doll: Römische Horngewinnung im römischen Heidelberg. In: P. Mayer-Reppert: Iupiter im Brunnen - Archäologische Untersuchungen im Nordvicus von Heidelberg. Fundberichte aus Baden-Württemberg Band 32/2, 2012, 5-199, darin 54-73.
2010M. Doll: Forschungen zu Haus Horst in Gelsenkirchen. Tierknochen aus acht Jahrhunderten. Denkmalpflege und Forschung in Westfalen 49.4 (Zabern).
M. Doll: Meat, Traction, Wool: Urban livestock in Tell Mozan. In: Deckers, K. / Doll, M. / Pfälzner, P. / Riehl, S.: Development of the Environment of the City of Urkes and its Region. Studien zur Urbanisierung Nordmesopotamiens. Ausgrabungen 1998 – 2001 in der zentralen Oberstadt von Tall Mozan / Urkes. SUN Serie A, Band 3 (Harrassowitz Wiesbaden 2010) 191-358.
M. Doll: Die Tierknochen aus der eisenzeitlichen Siedlung Eppelsheim. In: Generaldirektion Kulturelles Erbe RLP Direktion Landesarchäologie (Außenstelle Mainz) G. Rupprecht / M. Witteyer (Hrsg.): Mainzer Archäologische Zeitschrift 9, 2010, 214-246.
M. Doll: Archäozoologische Funde – Tierknochen und das liebe Vieh. In: Stadtarchiv Mühlacker (Hrsg.) Bettelarm und Abgebrannt. Von der Burg Löffelstelz und dem Mittelalter in Mühlacker. Beiträge zur Geschichte der Stadt Mühlacker 7, 2010 (Verlag Regionalkultur Heidelberg, Ubstadt-Weiher, Weil am Rhein, Basel) 265-279.
2009M. Doll: Die Tierknochenfunde der Viereckschanze „Klinge bei Riedlingen“ In: Chr. Bollacher: Die Viereckschanze auf der „Klinge“ bei Riedlingen. Materialhefte zur Archäologie in Baden-Württemberg 88 (Stuttgart 2009) 287-373.
M. Doll / M.N. Haidle / E. Stephan: Hackspuren, Zahnbrecher und Kollagen: Die Knochenfunde vom romanischen Brückenmarkt in Höxter. In: R. d. Beauclair / S. Münzel / H. Napierala (Hrsg.): Knochen pflastern ihren Weg. Festschrift für Margarethe und Hans-Peter Uerpmann. BioArchaeologica 5, 2009 (Rahden / Westfalen) 63-82.
2008M. Doll: Totgeburten und Tierkörperentsorgung. Die Tierknochenfunde aus der Stubengasse in Münster. In: St. Winkler: Die Stadt Münster. Ausgrabungen an der Stubengasse (1997-1999). Denkmalpflege und Forschungen in Westfalen Bd. 41, 1 (Mainz 2008) 161-180.
2007M. Doll: Speisereste, Sondermüll und Sägespuren - Archäozoologische Untersuchungen an Funden aus der Hansestadt Soest. In: M. Doll/J. Hallenkamp-Lumpe, Hrsg. W. Melzer: Handel, Handwerk, Haustiere - Zur Geschichte von Markt und Tiernutzung in Soest. Soester Beiträge zur Archäologie. Band 7 (Soest 2007) 82-204.
2006M. Doll: Archäozoologische(s) Wissen(s)-Lücken zu Tieren auf Burgen. In: J. Zeune (Hrsg.): Alltag auf Burgen im Mittelalter. Veröffentlichungen der Deutschen Burgenvereinigung e.V. Herausgegeben vom Europäischen Burgeninstitut - Einrichtung der Deutschen Burgenvereinigung. Reihe B, Schriften, Band 10 (Braubach 2006) 159-164.
2005M.Doll (with a contribution of M. Haidle): Die Tierknochen aus dem Kanonissenstift auf dem Klosterberg in Wetter. Fundberichte aus Hessen 39/40, 1999/2000, 261-297.
2004M. Doll: Tote Tiere in der Stadt. Speise, Rohstoff, Sondermüll. In: Stadt Münster, Stadtplanungsamt (Hrsg.): Zwischen Clemenskirche und Klarissenkloster. Die Ausgrabungen auf dem Parkplatz an der Stubengasse 1997 - 1999 (Münster 2004) 26-30.
2003M. Doll: Die Tierknochen aus der jüngerkaiserzeitlichen Siedlung. In: Brink-Kloke, H./Meurers-Balke, J.: Siedlungen und Gräber am Oespeler Bach (Dortmund) - eine Kulturlandschaft im Wandel der Zeiten. Germania 81, 2003, 1. Halbband, 47-146, Tierknochen Seiten: 111-126.
M. Doll: Haustierhaltung und Schlachtsitten des Mittelalters und der Neuzeit. Eine Synthese aus archäozoologischen, bildlichen und schriftlichen Quellen Mitteleuropas. Internationale Archäologie, Band 78, Rahden/Westfalen 2003 (313 Seiten, 66 Tabellen, 100 Abbildungen).
M. Doll: Men and Animals in Mines. In: Th. Stöllner/G. Körlin/G. Steffens/J. Cierny (Hg.): Man and Mining - Mensch und Bergbau. Studies in Honour of Gerd Weisgerber on Occasion of his 65th Birthday. Der Anschnitt. Beiheft 16, Bochum 2003. 113-126
M. Doll: Haustierhaltung im früh- und hochmittelalterlichen Höxter. In: A. König/H. Rabe/G. Streich (Hg.): Höxter. Geschichte einer westfälischen Stadt. Band 1, Höxter und Corvey im Früh- und Hochmittelalter. Hannover 2003, 211-231.
2002M. Doll/A. König: Produktionsabfälle einer knochen- und hornverarbeitenden Werkstatt des späten 11. Jahrhunderts aus Höxter an der Weser. Medium Aevum Quotidinianum. Krems 2002, 45, 61-95.
2001M. Doll/A. König: Hochmittelalterliche Haustierhaltung in Höxter an der Weser. In: J. Pfrommer/R. Schreg (Hg.), Zwischen den Zeiten. Archäologische Beiträge zur Erforschung des Mittelalters. Festschrift für Barbara Scholkmann (Studia Honorica 15). Rahden/Westfalen 2001, 19-41.
H. Jaritz/M. Doll/B. Dominicus/W. Rutishauser: Der Totentempel des Merenptah in Qurna. 5. Grabungsbericht. Mitteilungen des Deutschen Archäologischen Institutes Kairo. Band 57, 2001, 141-170, Taf. 21-26.
2000H. Brink-Kloke/A. von Bohlen/M. Doll/E. Lietz/C. Poniecki: Ein (kleines) germanisches Dorf - Die jüngerkaiserzeitliche Siedlung von Dortmund-Oespel. In: Fundort Nordrhein-Westfalen. Millionen Jahre Geschichte. Schriften zur Bodendenkmalpflege in Nordrhein-Westfalen. Band 5, Philipp von Zabern. Mainz, 2000, 343-346.
1999M. Doll: Tierknochen als Zeugnisse mittelalterlicher Gerberei in Reutlingen. In: Heimatmuseum Reutlingen (Hg.): Unter Putz und Pflasterstein. Bauforschung und Mittelalterarchäologie in Reutlingen. Zum Beispiel Pfäfflinshofstraße 4. 123-126, 164-174, 1999.
M. Doll: “Im Essen jedoch konnte er nicht so enthaltsam sein...” Fleischverzehr in karolingischer Zeit. In: M. Wemhoff/Chr. Stiegemann (Hrsg.): Kunst und Kultur der Karolingerzeit. Karl der Große und Papst Leo III. in Paderborn. Ausstellungskatalog, 1999.
M. Doll: Tier- und Menschenknochen. In: Wieland, G. (Hg): Keltische Viereckschanzen, 61-67, Stuttgart 1999.

1998M. Doll: Tierknochen. In: C. Dahm/U. Lobbedey/G. Weisgerber (Hg.): Der Altenberg. Bergwerk und Siedlung aus dem 13. Jahrhundert im Siegerland. Denkmalpflege und Forschung in Westfalen 34, Bd. 2, 169-179, Bonn 1998.
M. Doll: Von der Leimsiederei zum Straßenschotter: Interpretationsänderung durch interdisziplinäre Zusammenarbeit. Archäologische Informationen 21/1, 27-31, 1998.
1997M. Doll: Heilungs- und Behandlungsmöglichkeiten im anthropologischen Befund. In: Arzt und Patient im Mittelalter. Zum 600. Geburtstag von Dr. Heinrich Münsinger, Schriftenreihe Stadtarchiv Münsingen 5, 1997, 84-85.
 

Contact Information

  • Position Title: Administrative Coordinator
  • Location: Rümelinstr. 23, room 603a, Tübingen
  • Telephone number: +49-7071/29-76548
  • E-mail address: monika.doll(at)ifu.uni-tuebingen.de
  • ResearchGate Profile: https://www.researchgate.net/profile/Monika_Doll2
 

Upcoming Events

     

    News